Features

SCHWIERIGKEITSGRADE

FARBVARIANTEN

Die sogenannten Features sind die einzelnen Kletterelemente, die sich zwischen den Poles befinden. Sie sind einfach anzubringen und werden an den Poles bzw. an der oberen Traverse verschraubt. Die Features können je nach Belieben variiert werden und sind leicht auszutauschen. Diejenigen mit Seilen sind in den oben gezeigten Farboptionen erhältlich.

Boa

Was wäre der Dschungel ohne die gute alte Boa? Eine Bedrohung für jeden Schimpansen, aber absolut besiegbar. Durch seine Konstruktion ist es ein sehr einfaches und dennoch sehr anspruchsvolles Feature.

Schwierigkeit: schwer

Chimp Genes

Ohne dieses Feature würde der Schimpanse nicht existieren. Was Sie hier sehen, ist der Affe in seiner reinsten Form. Kann der Neoprenaffe seine eigene Struktur schlagen?

Schwierigkeit: schwer

Chopsticks

Egal ob du innen herumkletterst oder außen dein Glück versuchst, es geht darum das Ziel zu erreichen und nicht darum, wie du dorthin gelangst. Mit diesem Stahl Feature lernst du auf jeden Fall Barrieren zu durchbrechen.

Schwierigkeit: schwer

Climbing Wall

Meine Güte! Das Klettern an einer Wand ist für den Schimpansen etwas Neues. Moment mal, was ... sogar die Segmente schwingen herum, wenn sie nicht unten verbunden sind. Hoffen wir, dass zumindest die Griffe solide sind.

Schwierigkeit: mittel

Crevasse

Wenn du ein langbeiniger Flamingo bist, schaffst du es vielleicht durch die Mitte. Wenn das nicht der Fall ist, bist du besser dran es auf der Außenseite zu versuchen. Der richtige Weg dieses Feature zu nutzen wäre nach jedem vertikalen Seil die Seite zu wechseln. Aber wie wir bereits wissen, Aquachimp kann machen was er will, muss aber nicht.

Schwierigkeit: mittel

Gang Plank

Oh oh. Die Gangplank bereitete dem einen oder anderen Schimpansen bereits zuvor Kopfschmerz. Hier geht die Affenbande und fällt hinunter. Und geht und fällt hinunter. Kein großes Problem für den ausgeglichenen Affen.

Schwierigkeit: easy

Gibbons Coil

Ein absolutes Spaß-Feature und must-have für jede Art von Affe. Einfach aber doch nicht so einfach. 3-Punkt-Kontakt empfohlen. Gehe  mit dem Fluss und es wird dir gut gehen.

Schwierigkeit: mittel

Heeby Cheeby

Sieht einfach aus, kann manchmal schwierig sein und erweist sich als echte Herausforderung für Neoprenaffen. Ein Muss für jeden schwimmenden Dschungel.

Schwierigkeit: schwer

Hopscotch

Wenn du auf der Straße schonmal Himmel und Hölle gespielt hast dann weisst du was dich bei diesem Feature erwartet. Achte auf deine Schritte und halte die Füße nahe zusammen. Nichts, über das man sich sorgen sollte.

Schwierigkeit: mittel

Jungle Mail

Es ist nicht nur Spaß und Spiel im schwimmenden Dschungel. Naja, um ehrlich zu sein ist es das. Wenn der Affe einen dringenden Brief oder eine Nachricht zuzustellen hat, verwendet er das Dschungel-Mail-Feature. Aber denk daran, eine Hand am Brief, eine Hand für den Griff.

Schwierigkeit: mittel

Lemurs Tail

Tip Tap Tup. Ein wahres Meisterwerk in Bezug auf Einfachheit und Geschicklichkeit. Lemurs Tail ist selbst für den versierten Affen eine Herausforderung. Konzentriere dich darauf wohin deine Augen zeigen und folge ihnen. Das Wasser kann mehr ablenken als du denkst.

Schwierigkeit: schwer

Madagascar Trail

Wenn du jemals einem Pinguin im Dschungel über den Weg läufst, frag ihn dir zu zeigen wie es geht. Sie wissen nicht nur wie man im Dschungel überlebt, sondern kennen auch die perfekte Technik für den Madagaskar-Trail.

Schwierigkeit: schwer

Monkey Bars

Hier punktet der wahre Schimpanse. Nicht weil er muss, sondern weil er unbedingt will. Hier hat der Affe seine Wurzeln, das ist die Natur des Affen. Klettern, hüpfen, balancieren, schwingen.

Schwierigkeit: schwer

Monkey Net

Oh mein Affe. Von innen nach außen, verkehrt herum, diagonal drüber, das Affennetz hat alles. Hier wird der Noeprenschimpanse kreativ.

Schwierigkeit: einfach

Monkey Net Half

Oh mein Affe. Von innen nach außen, verkehrt herum, diagonal drüber, das Affennetz hat alles. Hier wird der Noeprenschimpanse kreativ.

Schwierigkeit: einfach

Monkey Perches

Ich bin kein Kakadu, brüllt der Affe von der Seite. Nun, Zeit sich Federn (oder etwas anderes) wachsen zu lassen und zu beweisen, dass der Schimpanse die Krone des Dschungels verdient.

Schwierigkeit: mittel

Monkey’s Fav

Ein Genuss für jeden Gummiaffen. Dies ist sein natürlicher Lebensraum und wo er gut ist. Klettern und Schwingen vom Feinsten.

Schwierigkeit: mittel

Over & Under

Für den eher nicht so erfahrenen Affen ist dies das perfekte Aufwärmprogramm. Überwinde die Sprossen und krieche unten durch, strecke deinen Körper und mache dich bereit für das nächste Abenteuer.

Schwierigkeit: einfach

Paws

Wenn du denkst, dass es nicht einfacher wird, versuche dich an Paws. Manchmal reicht eine Stange für eine echte Neoprenaffenmission. Aber hey, es geht nur um den Spaß, also schwing deine Affenpfoten besser nach oben und fang an dich zu bewegen.

Schwierigkeit: schwer

Pendant Bridge 1

Ein Erbe aus den alten Inka Zeiten. Sie haben diese hängenden Brücken hauptsächlich gebaut, um Flüsse zu überqueren, um ihr Jagdgebiet zu erweitern und Pflanzen zu sammeln. Nimm es nicht zu leicht, unter der Brücke wartet die Klippe.

Schwierigkeit: einfach

Pendant Bridge 2

Ein Erbe aus den alten Inka Zeiten. Sie haben diese hängenden Brücken hauptsächlich gebaut, um Flüsse zu überqueren, um ihr Jagdgebiet zu erweitern und Pflanzen zu sammeln. Nimm es nicht zu leicht, unter der Brücke wartet die Klippe.

Schwierigkeit: einfach

Pitfall

Sieht von einer Seite gut aus und gut von der Anderen, aber es ist die Mitte, die über Erfolg oder Niederlage entscheidet. 4-Punkt-Kontakt zu jedem Zeitpunkt empfohlen.

Schwierigkeit: schwer

Plank Bridge

Das Äquivalent zur Swing bridge. Auchte auf deine Beinarbeit, es könnte ein bisschen komisch werden.

Schwierigkeit: einfach

Sand Timer

Ähnlich wie der Heeby Cheeby, aber nicht ganz so trügerisch. Das untere Seil macht es zu einem ziemlich angenehmen Spaziergang. Aber nimm es nicht zu leicht. Der Dschungel ist voller Überraschungen.

Schwierigkeit: mittel

Seesaw Walk

Eine kleine Affenwanderung kombiniert mit einem sanften Abstieg. Der abenteuerlustige Schimpanse klettert unter der obersten Strebe hindurch und nicht darüber. Das fügt der Suppe etwas Würze hinzu.

Schwierigkeit: mittel

Shaky Shed Round

Das Äquivalent zum Steady Shed, aber diesmal trennen die sechs wackeligen Stufen den Affen von der anderen Seite, ohne dass die Stufen verbunden sind. Bereite dich auf ein wackeliges, aber lustiges Schwingen vor.

Schwierigkeit: mittel

Shaky Shed Square

Das Äquivalent zum Steady Shed, aber diesmal trennen die sechs wackeligen Stufen den Affen von der anderen Seite, ohne dass die Stufen verbunden sind. Bereite dich auf ein wackeliges, aber lustiges Schwingen vor.

Schwierigkeit: mittel

Snapshot Swing

5 schwingende Stahlrahmen bilden einen perfekten Spielplatz. Getreu dem Motto „Klettere wie ein Schimpanse, springe wie ein Champion“. Bereite dich mit deiner lokalen Affenbande auf eine gute Zeit des Schwingens vor.

Schwierigkeit: mittel

Steady Shed

Ein Schmankerl für jeden Affen. Sieht stabil aus, ist ziemlich stabil. Jeder Schimpanse, der dieses Feature nicht bewzwingen kann schaut besser nach einem Platz in der Orang-Utan-Bande, um etwas Kuchen zu essen.

Schwierigkeit: einfach

Swing Bridge

Jeder Affe muss die Swing bridge besteigen. Dies ist, was das Chimpifest in seiner ursprünglichen Form bekundet. Du kannst dich erst dann als echten Schimpansen bezeichnen, wenn du die Swing bridge überquert hast.

Schwierigkeit: einfach

Twine

Ein Seil, 9 plus, hier kommt der Twine. Nicht das durchschnittliche Feature für Erfolg beim ersten Versuch. Ein Schmaus für balancierte und koordinierte Schimpansen.

Schwierigkeit: schwer

Up and Down

Obwohl der Affe normalerweise keine Höhenangst hat ist er immer etwas skeptisch gegenüber dem, was er nicht leicht erreichen kann. Aber kein Grund zur Sorge ... Du schaffst das!

Schwierigkeit: mittel

Water Lillies 5

Ein Schimpanse, leichtfüßig wie ein Frosch? Nun, wir werden es gleich herausfinden. Die Seerosen fühlen sich so wackelig an wie Gelee auf dem Wasser, also machen deine Füße besser nicht nass.

Schwierigkeit: schwer

Water Lillies 9

Ein Schimpanse, leichtfüßig wie ein Frosch? Nun, wir werden es gleich herausfinden. Die Seerosen fühlen sich so wackelig an wie Gelee auf dem Wasser, also machen deine Füße besser nicht nass.

Schwierigkeit: schwer

Wobbly Wave

Es mag zunächst etwas wacklig erscheinen aber spätestens beim zweiten Versuch beginnt der Neoprenaffe die natürliche Schönheit der Physik zu genießen. Lass es krachen.

Schwierigkeit: mittel

X-Walk

Ein breiter Stand wird hier nicht empfohlen. Statistiken zeigen, dass es unterschiedliche Erfolgsansätze gibt. Einer nimmt dieses Abenteuer schön langsam, während der andere versucht, alle physikalischen Gesetze mit rauer Geschwindigkeit außer Kraft zu setzen. Was ist dein Ansatz?

Schwierigkeit: mittel

Zookeeper

Nun, dies ist der Zaun, der die ganze Tierwelt fernhalten soll, aber lässt ein zielstrebiger Affe beim ersten Hindernis locker? Nein, tut er nicht. Lass dich nicht vom Zookeeper täuschen. Der schwimmende Dschungel gehört dir!

Schwierigkeit: einfach